Jamaika Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
Jamaika Forum / Jamaika Forum / Politik / Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika?
In diesem Thread befinden sich 25 Posts. [ Seite: 1 2 ]
Julia
icon12.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 16.05.2006, 19:59:23

Gast
Huhu,

ich muss am Freitag ein Referat über die Karibik und auch über Jamaika halten. Mich würde mal interessieren, ob Jamaika touristische Probleme hat?! Vielleicht kennt ihr ja auch gute Internetseiten, indenen weitere Probleme der Insel geschildert werden.
Außerdem würde mich auch interessieren, wie die Regierung versucht die Kriminalität und den Drogenhandel zu mindern?
Ahja könnt ihr mir vielleicht einbisschen erzählen, welche Probleme Jamaika allgemein hat? Ich wäre euch sehr dankbar.

Liebe Grüße Julia
sandokhan
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 17.05.2006, 09:34:11

Gast
Touristisch hat JA wohl noch die geringsten Probleme. Die Tourismusindustrie ist seit 9/11 jedes Jahr weiter gewachsen. Tourismus ist die größte Devisenquelle des Landes (neben den Überweisungen der Exiljamaikaner) und somit absolut überlebenwichtig für´s Land.
Die größten Probleme hat JA mit der Massenarmut und der organisierten Kriminalität (Drogen- und Waffenhandel, Schutzgelderpressung, Banden, höchste Mordrate der Welt in 2005.......). Dabei hat der gewöhnliche Tourist nicht unter dieser Schwerkriminalität zu leiden und bekommt gewöhnlich (wenn er sich nicht zu weit aus den Tourighettos hinauswagt) davon nicht viel mit.
Weitere "Sorgen" bereiten: Durchschnittseinkommen, Lebenshaltungskosten, Verteilung des Vermögens, Korruption und Polizeigewalt, Staatsverschuldung, Bildung und Gesundheit, Abhängigkeit von den USA und Internationalen Finanzquellen, Aids, Gewalt (auch in den Familien und gegen Kinder).
Gehe doch mal zu riddim.de in´s forum und dort unter Suche: jamaican politics, Zekes, Sandokhan (Autor).
Noch Fragen? Viel Glück!! Bless up sando
Julia
icon03.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 17.05.2006, 16:08:25

Gast
danke für deine Hilfe!!!
Hook
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 18.05.2006, 10:24:47

337 Posts - Spambot
Hallo!

Seit 9-11 hat es viele Anschläge auf Touristen im nahen Osten und in Südost-Asien gegeben. Daher fahren viele (speziell US-Amerikaner) jetzt lieber in politisch "unverdächtige" Länder wie Jamaica, wo die Gefahr von politischen Attentaten auf Touristen sehr gering ist.

Grüße,

Hook
Marv
icon12.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 18.05.2006, 12:23:03

35 Posts - Member
Aufgrund der Kriminalität hab ich mal ne frage. Mir wollte ein bekannter weiß machen das man sehr aufpassen muss vor Jugendlichen. Muss man wirklich nur in den ärmeren vierteln aufpassen? Seine Oma wurde dort wohl mehrfach von jugendlichen ausgenommen, besonders essen. kann vielleicht sein weil sie in der Nähr von Spanish town war? Möchte meinen urlaub im sommer in Bluefields und Treasure beach verbringen. Dort muss ich doch sicher nichts befürchten oder?

Irie

Marvin
Peace, Love and Unity
webmaster
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 29.06.2006, 20:50:56

732 Posts - Scriptkiller
Admin
Hallo zusammen,

ich kann mich sondokhan bei fast allem anschiessen, aber dieser Zusatz "wenn er sich nicht zu weit aus den Tourighettos hinauswagt" stößt wirklich übel auf, wenn ich das mal so sagen darf. (oder ist sehr Missverständlich)

Klar findet der große Drogen- und Waffenhandel usw. eher außerhalb der Touristenzentren statt, aber dort bekommt der normale Tourist normalerweise auch nichts davon mit, würde ich sagen.

Ich fühle mich auf jeden Fall in einem Touristenzentrum eher von z.B. einem Diebstahl bedroht als außerhalb davon... aber ich hatte so oder so noch nie ernste Probleme. Ich denke, wenn man sich normal vorsichtig verhällt und sich vor Ort nochmal über die Do and Donts informiert, braucht man auf Jamaika (als Tourist) keine besondere Angst vor Kriminalität zu haben. Ich hab sie jedenfalls nicht.

@Marv

Ich kenne Spanish Town nur vom durchfahren, aber von dem was ich gehört habe ist das kein guter Platz für einen weißen Touristen... ist aber normal auch kein Touristenziel!

In Bluefields und Treasure Beach würde ich mir keine Sorgen machen...


one love
Thomas
sandokhan
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 30.06.2006, 08:18:49

Gast
"..hinauswagt" - stimmt, ist mißverständlich. Außerhalb der Tourigebiete wird man sicherlich viel weniger bis gar keine Leute finden die auch einen Krümel vom großen Kuchen Tourismus bekommen wollen (d.h. keine Anmache "buy dis and dat, gimmie beer/cigarette..." oder auch keine auf Touristen spezialisierten Kleinganoven: Achtung, ich meine nicht, daß es schlimmer ist als in anderen Tourigegenden der Welt.) Mit "mitbekommen" meinte ich, daß der Touri keine Informationen/keinen Einblick von dem erhält was Jamaikaner bewegt . Es wird halt versucht dem Gast die perfekte Illussion zu bieten von "island in the sun and no problem". Ich kann jedem nur empfehlen sich aus den Tourigebieten hinauszuwagen, denn sowenig Sylt oder Neuschwanstein repräsentativ für D-land ist, sowenig ist es Negril oder Ochi für Jamaika.
Marv
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 04.07.2006, 12:20:55

35 Posts - Member
Hinsichtlich auf kingston möchte ich noch dazu beitragen. Während in jamaka hauptsächlich die stadt kingston betroffen ist, geraten touristen immer mehr in gefahr, da die Gewalttaten und morde stetig zunehmen. niemand der verstand besitzt geht nach kingston,so ein experte für kriminalität. Man kann schon beim einfachen auf der straße erschossen werden. obwohl die gewalt meistens nur innen ist, zum beispiel unter den armen,kann man leicht in die schusslinie geraten. Das sollte wie ein experte meinte, die leute zum nachdenken verordnen soll. die jamaikaner verdrängen die täglichen morde wie er sagte. muss ich jetzt wirklich so ne angst haben wenn ich nach kingston einen tagesausflug machen möchte? ich kann mir das so schlimm nicht vorstellen. Man sagt unter experten : jamaika sei die welthauptstadt unter den mördern!!ist das nicht übertrieben? was meint ihr?ich selber hab keine angst,habe nur angst um meine freundin wenn wir diesen monat fliegen.
Peace, Love and Unity
Marv
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 04.07.2006, 12:22:43

35 Posts - Member
Was habt ihr für erfahrungen gemacht? weiß jemand wie die menschen aus anderen regionen darüber denken?
Peace, Love and Unity
Sophie
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 04.07.2006, 12:55:05
Skype: mummysofia
517 Posts - Dr. Forum
Hallo ,

ich war nicht in kingston aber ich habe sehr unterschiedliche erfahrungen gemacht was die meinung von kingston angeht. Einige Jamaicaner mit denen ich gesprochen habe hatten absolut keine angst davor und einige sagten mir ich soll da bloß nicht hin. Wie Elke in dem oder einem anderen beitrag sagte sie is da manchmal und hat so keine angst da durchzufahren.

Zu dem satz das jamaicaner die mordrate verdrängen , stimme ich dem typ ein bissi zu. Einige mit denen ich gesprochen habe sagten " das passiert halt" und viele haben mir sogar erzählt das sie den und den kennen der wg. mord oder vergewaltigung sitzt und sie das scheiße finden das der im knast ist. Das hat mich dermaßen schockiert, weil ich in d-land lieber einen großen bogen um solche leute mache und auch angst davor hab und mit sicherheit kein verständnis.
Aber vielleicht habe ich einfach nur die falschen leute getroffen , kann ja auch sein.

One Love
Sophie
OHNE MEIN RAG ... SAG ICH GAR NIX MEHR!!

FRANKEN-REGGAES FIRST LADY

..: GERMAN FROM MI BORN, CARIBBEAN BY EDUCATION :..
Marv
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 04.07.2006, 13:55:01

35 Posts - Member
in welcher region warst du?vielen dank für deine antwort
Peace, Love and Unity
Sophie
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 04.07.2006, 13:58:39
Skype: mummysofia
517 Posts - Dr. Forum
Runaway Bay und Mo-Bay .. aber ich kenn auch Jamaikaner hier ...

One Love
Sophie
OHNE MEIN RAG ... SAG ICH GAR NIX MEHR!!

FRANKEN-REGGAES FIRST LADY

..: GERMAN FROM MI BORN, CARIBBEAN BY EDUCATION :..
sandokhan
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 04.07.2006, 18:10:54

Gast
Wer ist denn dieser Experte? Ja, Kingston und Spanish Town haben pro Kopf gesehen die meisten Morde auf der Welt, das scheint Fakt zu sein. Aber daß ein Touri zufällig in eine Kugel läuft, halte ich für sehr übertrieben. Da ist es doch wahrscheinlicher vom Blitz erschlagen zu werden. Nun ich war selbst fünfmal in Kingston, teilweise mehrere Wochen und habe dabei viele Viertel gesehen. Dabei wurde ich nie belästigt wie in den Tourihochburgen an der Nordküste. Gunmen oder wer auch immer dahintersteckt (gerüchteweise sollen Polizisten im Nebenjob Auftragskiller sein) haben anderes im Sinn als die Geldbörse eines Touri. Hier geht es um Drogengelder, Macht, Rache und Vergeltung, Beziehungstaten und eine Art archaische Gerechtigkeit, wenn der Staat nicht mehr für Recht und Ordnung sorgen kann oder will. Auf der anderen Seite steht, daß von der Polizei viele Leute bei "versuchten Festnahmen" oder aus Selbstverteidigung erschossen werden (laut AI nirgendwo soviele auch pro Kopf wie in JA). Und daß sich diese Verbrechen in den Tourigettos auch inzwischen gegen Touris richten sollen (so dieser"Experte") halte ich schlichtweg aus oben genannten Gründen für falsch. In den letzen 10 Jahren habe ich von zwei Fällen gehört, bei denen europ. Touris umgelegt wurden: einmal hat sich einer geweigert bei einem Raubüberfall seine öffentlich zur Schau gestellte Goldkette herzugeben, das andere mal war es wohl ein Mordkomplott (Opfer ein mit einer Jamaikanerin verheirateter Finne). Also wandle beruhigt auf den touristischen Pfaden zum Bob Marley Museum, zum Devon House etc. und laß deinen gesunden Menschenverstand nicht im Hotelzimmer.

Bless up Sando
webmaster
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 04.07.2006, 19:11:01

732 Posts - Scriptkiller
Admin
Hallo Marv,

ich selbst war noch nie in Kingston (ausser das ich das ein oder andere mal mit dem Auto durchgefahren bin) und hab deshalb nicht wirklich eigene Erfahrungen damit.

Ich persönlich meide es, aber vor allem weil ich nicht wüßte was ich da soll ....für manch anderen ist ein Besuch sicher interessant!? Ansonsten hab ich auch die Erfahrung gemacht, das die Meinungen der Jamaikaner dazu sehr unterschiedlich sind. Ich denke der größte Teil der ländlichen Bevölkerung will nichts damit zu tun haben und meidet Kingston so gut es geht. Aber es gibt sicher auch genug Leute, die kein Problem mit Kingston haben und gern dort sind.

Wenn ihr nach Kingston wollt, dann fahrt da hin ..... sollte kein Problem sein, wenn ihr euch entsprechend verhaltet (ohne Goldkette).

Diese Morde gibt es ja letztendlich überall auf Jamaika, aber wie gesagt, als Tourist hast du da erstmal nichts mit zu tun...

Ich wüßte kaum einen Tag, wo nicht über neue Morde im Radio usw. berichtet wird. Das gehört in Jamaika zum Alltag. Man gewöhnt sich an alles ... und so denke ich schon das die meisten Jamaikaner das einfach ausblenden ... die meisten haben ja auch nichts damit zu tun!
Aber wenn drüber geredet wird, finden die Jamaikaner das alles auf jeden Fall auch sehr, sehr schlimm und verachten diese Leute sehr...

peace and love
Thomas
Marv
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 04.07.2006, 19:24:16

35 Posts - Member
der experte heißt Rensalaer Lee der seit langer zeit die Karibische kriminalität untersucht und der andere möchte laut bericht anonym bleiben. Trotzdem sagt Paul Pennycock;ex direktor des jamaikanischen Fremdenverkehrsamt: Wir haben daran gearbeitet das so viel wie mögliche Besucher bei uns ziemlich sicher sind.hatte gehört das es in kingston auch sehr anschaulich ist. vielen dank für eure meinungen
Peace, Love and Unity
Peter
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 05.07.2006, 13:14:00

Gast
likkle Island big Talk!
Swantje
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 13.09.2006, 20:44:25

19 Posts - Neuer User
Wir sind damals in Kingston gelandet und haben die erste Nacht dort verbracht - am nächsten Tag (einem Feiertag) haben wir eine Bank mit Automat gesucht und viel selbstlose Hilfe gefunden: Zuerst hat uns jemand zu einer Bank gebracht - der Automat akzeptierte allerdings leider nicht unsere Karte. Dann hat der nette Mensch einen Polizeiwagen angehalten und der nette Polizist hat uns zur nächsten Bank gefahren. Leider war auch der Automat nicht Master-Card-kompartibel - so wurden wir dann auch noch zum Abfahrtort der Route-Taxis in Richtung SpanishTown gefahren. Wie gesagt: Unglaubliche Hilfsbereitschaft - da kann man hier oft wohl lange drauf warten!!!
Hook
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 15.09.2006, 15:41:48

337 Posts - Spambot
Hallo!

Zum Thema Kingston - ich war schon einige Male dort, und es hängt stark davon ab, wo man hinfährt. Die Attraktionen wie Bob Marley Museum oder Devon House sind alle eingezäunt und gut bewacht, man fährt mit dem Auto rein in den umzäunten, bewachten Parkplatz. Bei den großen Einkaufszentren ist es genauso.

Man sieht aber außer an diesen Orten im Stadtbild von Kingston keine Weißen, schon gar nicht zu Fuß.

Ich war in Kingston auch im Crafts-Market und war dort angenehm überrascht, wie zurückhaltend die Verkäufer sind. Man kann sich in Ruhe umschauen und wird nicht in die Stände gezerrt wir in Ochi oder Mobay. Aber wie gesagt, solche Touren habe ich immer per Auto gemacht und ich hatte immer lokale Begleitung dabei.

Downtown Kingston habe ich mir auch einmal angeschaut, da war mir schon etwas mulmig. Ich hatte drei lokale Begleiter als "Guides" dabei (drei junge kräftige Schwarze mitte 20, die zur Familie des Hotelchefs gehörten), weil man mir dringend davon abgeraten hatte, da ohne Begleitung hinzugehen. Geparkt habe ich dann beim Bus-Terminal und von da aus gings zu Fuß "downtown". Irgendwie war das ein Spießrutenlauf. Ich wurde aus allen Ecken relativ feindselig angestarrt (es lungern sehr viele Jugendliche auf den Straßen rum), und immer wieder rief jemand "Hey, Whity!", oder "Hey Joe!". Auch die "Läden" dort waren sehenswert: In einem Laden, wo ich ein T-Shirt gekauft hatte, saß die Kassiererin in einer großen Stahlbox, das Geld wurde durch einen schmalen Schlitz geschoben. Vermutlich damit niemand die Kasse raubt.

Soweit zum Thema Kingston.

Wirklich übel ist eigentlich eher die Bandenkriminalität der die Jamaikaner ausgesetzt sind. Ich kenne da solche Fälle, wo z.B. eine Frau in einem relativ armen Vorort von Kingston (St. Catherine) einen kleinen Kiosk eröffnen hat, um Kleinigkeiten an die Nachbarschaft zu verkaufen. Kurze Zeit nach der Eröffnung kamen Gunmen und haben ihr gesagt, daß sie den Laden schließen solle. Als sie sich geweigert hat sind sie ein paar Tage später wiedergekommen, haben sie in den Arm geschossen, und den Laden ausgeräumt. Mafia pur. Und die Polizei ist machtlos bzw. hält selbst die Hand auf.

Grüße,

Hook
Mandi
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 15.09.2006, 21:40:55

348 Posts - Spambot
Wir haben einen Freund in Kingston, bei dem wir jedes Mal ein paar Tage verbringen (Er wohnt in Crossroads) und wir hatten nie das Gefühl, dort Angst haben zu müssen! Wenn Jamaikaner von anderswo auf der Insel hören, dass wir nach Kingston fahren, sind sie immer sehr überrascht und die meisten sagen, dass sie vermeiden dorthin zu fahren, weils gefährlich ist!

Natürlich laufen wir auch nicht in gewissen Gegenden rum und unser Freund würde auch nie irgendwo mit uns hingehen, wo's gefährlich ist!

Aber die Einkaufszentren zum Beispiel sind gut um sich sämliche Mitbringsel zu besorgen! Im Vergleich zum Rest der Insel ist doch alles wesentlich günstiger, natürlich auch in den Supermärkten!

Sehr schön ist auch, mit dem Boot nach Lime Key zu fahren, wunderschöner Strand! In der Woche sehr ruhig, am Wochenende ist Action!

Oder mal nach Hellshire Beach (am Wochenende), da ist auch viel los von Musik , über Pantomime und horseback riding, Gummireifen und Liegen, die man mieten kann u.s.w. allerdings auch vielleicht nicht ohne jamaikanische Begleitung, wir waren zumindestens die einzigen Weißen! Aber die Fishrestaurants (kleine Hütten direkt am Strand) sollen die Besten auf ganz Jamaika sein! Aber man sollte verschwunden sein, bevor es dunkel wird!

Ich finde, Kingston lohnt sich schon und es gibt dort auch mehr, als das Bob Marley Museum!

Natürlich existiert die Kriminalität und die hohe Mordrate und wie gesagt, es gibt Gegenden, da hält kein Taxifahrer an einer roten Ampel an!

Aber andererseits leben die meisten Jamaikaner in dieser Stadt und die meisten dort leben ganz normal, ohne Angst!

Viele Grüße,
Mandi
ReggaeBoy
icon01.gif Kriminalität und weitere Probleme auf Jamaika? - 14.10.2008, 01:07:17

21 Posts - Member
Ich wollte ja ursprünglich auch nicht nach Kingston, aber wir sind dann trotzdem wegen den Reggae Boyz hingefahren, um das Spiel im Nationalstadion zu sehen. Ich hatte davor sehr Angst vor Kingston, besonders wegen den Meldungen.

Mit Ripton und Patrick waren aber auch 2 Jamaikaner dabei. Ripton ist gefahren. Vor dem Stadion war es nicht gerade ungefährlich. Im Stadion fand ich es sehr sicher. Es war nicht nur sehr viel Polizei und die Armee im Stadion, sondern auch vorwiegend reichere Leute. Da wollte keiner irgendwas stehlen, sondern nur Spaß haben und das Spiel sehen.

Nach Kingston muss ich aber nicht mehr unbedingt, wenn dann nur noch zu einem Spiel. Uptown ist aber sicherer als Downtown, soviel ich weiß.
Join us: reggaeboyz.de
[ Seite: 1 2 ]
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.30 / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --